Klare Botschaft – tiefe Gefühle – große Hoffnung

 

Die LUDGERI GOSPEL SINGERS sehen sich in der Tradition der schwarzen Christen Nordamerikas und ihrer befreienden Musik mit klarer Botschaft.

Hintergrund dieser Musik ist die Verschleppung der Schwarzen aus Afrika, ihre Versklavung und fortwährende Unterdrückung in Nordamerika. Afrikanische Wurzeln, Rhythmen und Klänge verbanden sich bald mit europäischer Musik und christlichen Glaubensinhalten. Aus dieser Mischung entstand etwas Neues: Die tiefe Frömmigkeit der schwarzen Christen ließ sie auch unmenschlichste Arbeitsbedingungen ertragen, gab ihnen Kraft zur Bewältigung des Alltags und Hoffnung auf das ewige Leben, aber auch auf den Sieg der Gerechtigkeit im Hier und Jetzt.

Gospels und Spirituals sind also im Kern “Freiheitslieder”.

Sie wollen berühren, mitreißen, ja begeistern. Sie wollen den Menschen aus inneren wie äußeren Zwängen erlösen. Basis ihrer Hoffnung sind die Geschichten der Bibel, deren befreiender Charakter häufig ganz naiv, aber umso vertrauensvoller auf die eigene Situation übertragen wird. So wird der befreiende Zug der Sklaven durch das Schilfmeer zum Befreiungsakt bedrückter Menschen der Gegenwart, und wenn Jesus Gelähmte heilt, reißt diese Botschaft heutige Zeitgenossen aus ihrer Lethargie. Wie in den biblischen Psalmen, wird im Gospel Gott allein als Herr über Leben und Tod verehrt und gepriesen – im klaren Widerspruch zu den politischen Unterdrückern dieser Welt.

Gospels sind geprägt von einer klaren Botschaft, von tiefen Gefühlen und von großer Hoffnung. Sie wirken nur dann authentisch, wenn sie mehr sind als eine bloße Kunstform traditioneller Musik. Grundsätzlich gehören sie in den Gottesdienst. Auch Gospel-Konzerte werden gottesdienstliche Aspekte haben müssen, allein schon, um die Authentizität dieser Musik zu transportieren!

Ideal ist es sicherlich, wenn Gospel-Sängerinnen und Sänger den Glauben und die Hoffnung der schwarzen Christen ganz persönlich teilen. Die LUDGERI GOSPEL SINGERS sehen sich auf diesem Weg. Gemeinsam versuchen wir, die gesungenen Inhalte mehr und mehr zu Inhalten unseres eigenen Lebens werden zu lassen.

Zu jeder Gospelprobe gehört für uns deshalb eine kurze Andacht. Der eigentliche Ort unserer Aufführungen ist der Gottesdienst, wobei unsere speziellen Gospel-Gottesdienste stark von der Musik bestimmt sind, berühren, mitreißen und begeistern wollen. Gerne übernehmen Chormitglieder dabei auch Lesungen und Gebete. So wird deutlich, dass Gospel-Gottesdienste vom gesamten Chor mitgetragen und gefeiert (!) werden. Auch in unseren Gospelkonzerten bemühen wir uns, die Inhalte verständlich werden zu lassen (z.B. durch kurze Deutungen der Texte). Auf dieser Linie liegt auch unser Einsatz bei Benefiz-Veranstaltungen zugunsten karitativer Einrichtungen.

Musik, die nur “schön” ist, die einlullt und betäubt und vielleicht nur ein weiterer Aspekt unserer Spaß-Gesellschaft wäre, hat mit Gospels jedenfalls nichts zu tun!

Wache Sinne, klarer Verstand und ein offenes Herz gehören dazu.

Die LUDGERI GOSPEL SINGERS widmen sich den “klassischen” Gospels und Spirituals, singen aber auch gerne afrikanische Gospels und lassen sich vom “Contemporary Gospel” mit Anklägen an die heutige Pop-Musik begeistern. Innig gesungene Balladen mit tiefsinnigen Texten gehören ebenso zum Repertoire wie mitreißende Anbetungslieder und “rockige” Songs, bei denen es die Zuhörer kaum auf den Sitzen hält.

So oder so: Intensive Proben gehören dazu. Dennoch wissen wir alle, dass wir den Geist nicht “machen” können, der die Gospels trägt und prägt. Darum bitten wir vor jedem Einsatz um diesen Geist, wenn wir im großen Kreis miteinander beten.